Das kleine Konzert an der Fehnroute

Anfänge

Seit 1998 gibt es in der Kirche Logabirum die Konzertreihe "Das kleine Konzert an der Fehnroute in der Ev.-luth. Kirche Logabirum".

Direkt an der durch das Fehngebiet des südlichen Ostfrieslands führenden Fahrrad- und Autoroute, entstand der Name für die Konzertreihe, im Anklang an die Lage direkt an der Fehnroute, ebenso im Anklang an die kleine, gemütliche Dorfkirche Logabirums, wie ebenso für die zeitliche Dauer der meisten Konzerte, die eine Stunde nur wenig überschreiten.

Mit einem Orgelkonzert zur Einweihung des Orgelneubaus aus der Werkstatt von Jürgen Ahrend nahm diese Reihe, die sich inzwischen in der Kulturszene von Leer fest etabliert hat ihren Anfang. War die Konzertreihe am Anfang vor allem dazu gedacht um die hervorragende neue Orgel einem weiteren Publikum als den sonntäglichen Gottesdienstbesuchern bekannt zu machen, hat die Konzertreihe inzwischen eine große Vielfalt entwickelt.

Die Logabirumer Kirche bietet mit ihren ca. 200 Sitzplätzen für Konzerte einen besonderen Rahmen, den Ausführende wie Zuhörer wegen der gemütlichen und intimen Atmosphäre besonders zu schätzen wissen. Bei allen Konzerten lässt sich Musik hier hautnah erleben und auch die Künstler schätzen diesen Rahmen, der ihnen eine besondere Nähe zu den Zuhörern ermöglicht.

Wenn es irgend möglich ist, wird bei den Konzerten kein Eintritt erhoben, um die Musik, die als Kirchenmusik immer auch Verkündigung sein will, keinem Menschen vorzuenthalten.

Für einige Konzerte, die von namhaften auswärtigen Künstlern gegeben werden, ist es wegen der entstehenden Kosten unvermeidlich einen Eintritt zu erheben.

In der Regel beginnen die Konzerte um 19.30 Uhr, damit im Anschluss daran die Möglichkeit genutzt werden kann, bei einem Getränk oder kleinem Imbiss im Konzertbistro im neuen Gemeindehaus den Abend nach- und ausklingen zu lassen.

Wir würden uns über Ihren Besuch eines Konzertes der Reihe "Das kleine Konzert an der Fehnroute" sehr freuen